6 1/4 Interview mit…Frau Korb

Seien wir mal ehrlich : wie Lehrer insgeheim so ticken, ist doch eigentlich ganz spannend zu wissen… Das 6 1/4 Interview setzt sich aus sechs Fragen und einer Entscheidungsfrage ( der 1/4 Frage) zusammen. Heute haben wir Frau Korb zu einigen persönlichen Themen interviewt.

Los geht‘s!

Erste Frage: Wenn Sie keine Lehrerin geworden wären welchen Beruf hätten sie dann wahrscheinlich ausgeübt?

Frau Korb: Lehrerin zu sein, war schon immer mein Traumberuf, was anderes konnte ich mir nie vorstellen.

Zweite Frage: Was war in ihrer Schulzeit ihr Hassfach?

Frau Korb : Da muss ich mal kurz überlegen… Aber ich denke das waren Physik und Chemie.

Dritte Frage: Was unterscheidet die Schüler von heute von denen aus ihrer Schulzeit, ihrer Meinung nach?

Frau Korb: Heutzutage sind viele Schüler schon etwas frecher, selbstbewusster und der Meinung, dass Lehrer den Schülern den gleichen Respekt entgegenbringen müssen wie umgekehrt, das dann aber selbst nicht so wirklich tun.

Vierte Frage: Was gab es in ihrer Schulzeit so für Trends?

Frau Korb: Also ganz wichtig waren gebatikte T-Shirts ( für alle die, die nicht wissen was das ist…gebatikte T-Shirts sind T-Shirts mit Farbmuster, die alle individuell aussehen), ohne so eins konnte man eigentlich gar nicht in der Schule erscheinen.Ich weiß noch, dass ich eins in pink hatte, das würde ich heute aber auf keinen Fall mehr anziehen. Total cool war man auch, wenn man eine Weste anhatte und am besten war das auch noch eine vom Anzug vom Opa. Also wenn man ein gebatiktes Shirt und darüber noch die besagte Weste anhatte, war man der Held.

Fünfte Frage : Was war Ihr Abistreich, wenn Sie einen hatten?

Frau Korb: Puh, da muss ich mal kurz nachdenken, ich glaube, wir haben die Lehrer auf Schnitzeljagd rund um die Schule geschickt, sodass die anderen Kinder dann keinen Unterricht hatten, dementsprechend fanden die das natürlich auch total toll.

Sechste Frage: Was war Ihr peinlichstes Erlebnis als Lehrerin?

Frau Korb: Mmhm…also mir ist ja eigentlich nicht viel peinlich und mir war das auch nicht sonderlich unangenehm, aber aus eurer Sicht wäre das bestimmt total peinlich gewesen: Jedenfalls wisst ihr noch, was ein Tageslichtprojektor ist?  Diese Dinger, wo man immer noch Folien unterlegen musste?

SZ: Ja, solche hatten wir in der Grundschule auch.

Frau Korb: Genau, an dem Metallteil bin ich beim Umdrehen auf der Höhe des Popos hängen geblieben und hatte dann einen Riss in der Hose. Dann habe ich mich natürlich sofort umgedreht und gesagt, dass, bevor jetzt alle lostuscheln, wir auch gleich zusammen darüber reden können…dann haben wir uns fünf Minuten lang amüsiert und dann war’s auch schon wieder gut. Was vielleicht noch ganz interessant zu wissen ist, ist, dass mir Frau Simen die Hose wieder genäht hat und ich die Hose noch heute habe.

1/4 Frage(Entscheidungsfrage):Wenn Sie sich entscheiden müssten, welches Buch würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen:

Entweder Alice im Wunderland oder Die unendliche Geschichte?

Frau Korb: Das ist eine schwierige Frage, ich habe auch beide gelesen, aber ich glaube, ich würde Die unendliche Geschichte noch einmal lesen. Alice im Wunderland ist auch eine schöne Geschichte, aber ich finde die andere ein kleinen Ticken besser.

SZ: Ja, das ist auch eine schöne Geschichte. Vielen Dank für das Interview und dass Sie ihre Zeit für uns geopfert haben.

Frau Korb: Kein Problem, es hat Spaß gemacht.

Wir hoffen, euch gefällt das Interview.

Antonia & Clara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.