„Excel“ – Das „Alleskönner“-Programm

von Maximilian Sondermann

Excel bzw. Tabellenkalkulationsprogramme sind hilfreiche und nützliche Werkzeuge. Die Möglichkeiten der Anwendung grenzenlos. Doch was ist Excel überhaupt? Und warum ist es ein ultimatives und vielseitig einsetzbares „Werkzeug“?

So funktioniert Excel:

Excel ist wie bereits erwähnt ein Tabellenkalkulationsprogramm. Man hat also eine eine Oberfläche bzw. eine Seite, auf der ein Raster zusehen ist, eine sogenannte Tabelle. Excel ist also ein sogenanntes Tabellenkalkulationsprogramm. Diese Tabelle teilt diese Oberfläche in sogenannte „Zellen“ ein. In diese Zellen können Daten abgelegt werden, jedoch pro Zelle je ein Datum (=Einzahl von Daten). Mithilfe von Excel können also Daten gesammelt und zusammentragen werden, in dem man die Zellen mit Daten füllt. Das ist aber nur die Grundfunktion von Excel. Die eigentliche Hauptfunktion ist nämliche eine ganz andere. Die Daten, die vorher eingetragen wurden, können nun nach Belieben mithilfe von Formeln weiterverarbeitet werden: Zahlen können zusammengerechnet werden, gestellte Bedingungen abgeglichen werden, Veränderungen berechnet werden, … Die Möglichkeiten mit Excel sind grenzenlos.

Anschließend werden die verarbeiteten Daten gesammelt und geordnet und anschließend übersichtlich dargestellt, z.B. in Diagrammen. Excel kann also Datenverarbeitungsprozesse vereinfachen und teilweise auch automatisieren und „spuckt“ am Ende die Antwort oder das Ergebnis aus.

Tabellenkalkulationsprogramme finden so in vielen Bereichen Anwendung: Einnahmen und Ausgaben eines Unternehmens oder einer Familie können damit berechnet und dargestellt werden. Dank einer Kalenderfunktion kann man beispielsweise auch Mitarbeiter in einem Unternehmen verwalten und somit Lohn, Fehltage, Urlaub etc. managen. Reisekosten lassen sich ebenso darstellen wie Aktienkurse. Listen mit Teilnehmern können mithilfe von Excel problemlos aufgestellt werden. Auch Lehrer machen sich Kalkulationsprogramme zunutze um herauszufinden mit welcher erreichten Punktzahl man in einer Schularbeit welche Note erhält. Die Anwendungsmöglichkeiten sind aufgrund der enormen Vielfältigkeit von Excel grenzenlos.

Das am meisten verwendete Programm ist Excel von Microsoft. Excel ist mittlerweile der Inbegriff für Tabellenkalkulationsprogramme. Deswegen spricht man häufig schon nicht mehr von Tabellenkalkulationen, sondern von sogenannten Excel-Tabellen. Jedoch ist Excel nicht so ohne weiteres kostenlos. Es muss entweder einmalig gekauft oder abonniert werden. Es gibt mittlerweile aber schon zahlreiche andere Anbieter, die solche Kalkulationsprogramme auch kostenlos anbieten, wie z.B. LibreCalc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.