Wir haben Autos satt, Platz für Räder in der Stadt!

…skandierten die Teilnehmer*innen der von der Greenpeace Jugend organisierten Fahrraddemo am Donnerstag den 25.5, während sie durch München fuhren. München hat den Ruf als Fahrradhauptstadt inne, dabei wird das nur an der Anzahl und nicht an dem Nutzen der Radwege gemessen. In der Innenstadt beispielsweise ist Radfahren schwierig und oft sind Radwege auch nur MArkierungen auf der Straße. Dieses Defizit wollte die Greenpeacejugend mit ihrer Demonstration ansprechen und gleichzeitig zu Umweltschutz durch vermehrtes Radfahren aufrufen. Mit Musik und Fahrradgeklingel fuhr die Gruppe an Demonstrierenden durch die Stadt, die Straßen wurden dabei von der Polizei abgesperrt. „Nächstes Mal wünschen wir uns, dass die Polizisten nicht in Autos und auf Motorrädern unterwegs sind“ sagte eine Aktionistin der Greenpeace Jugend und skandierte darauf direkt weiter. Autos machen Abgas, Fahrradfahr’n macht viel Spaß.

Die Demo startete und endete am Stachus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.