In einem weit entfernten Kontinent…

Schülerzeitungsreporterin Emma macht ein Auslandsjahr in Australien. Wir haben sie interviewt. Sie ist in der Nähe von Mildura in Victoria in der 11. Klasse. Neben ihren Gasteltern hat sie drei jüngere Gastgeschwister und eine ältere Gastschwester, die aber bei ihrem Freund wohnt.

img_0259
Mildura, die „Outback-Oase“

Feotimes: Drei Wörter die Australien gut beschreiben, so wie du es erlebst.

Emma: no worries, hot & barbie

img_0258
Palmen sind ganz normal in Australien

FT: Was ist das Lieblingsessen der Australier?

Emma: Eindeutig alles was gegrillt werden kann und vorallem Fleisch in so gut wie jeder Mahlzeit – die Australier lieben ihr barbie. Fleisch? Von Grill. Bacon & Eggs fürs Frühstück? Vom Grill. Asiatisches Nudel-Huhn-Gemüse Ding? Vom Grill.

Oh und die meisten Australier mögen auch Vegemite auf ihrem Frühstückstoast, das schmeckt mir nicht, aber ja…

img_0260
Ankunft in Mildura

FT:Was sind die Hauptunterschiede zwischen Deutschland und Australien?

Emma: Klima – warm, warm, warm
Natur – Kängurus, rote Erde, andere Bäume
Mentalität – ich dachte der ganze „no worries“ Kram wäre nur ein Gerücht, aber das ist wirklich wie ein Mantra, jeder sagt das die ganze Zeit, ziemlich nett & entspannt
Linksverkehr – das war so verwirrend am Anfang, ich bin öfter mal fast auf der Fahrerseite eingestiegen
Häuser – Fliegennetze an jedem Fenster und jeder Tür, einstöckig, die Schule besteht aus vielen kleinen Gebäuden verstreut über ein größeres Gelände
Essen – Fleisch, Fast Food und grillen
Schule – Gesamtschule, Schuluniform, mehr kreative Fächer wie zum Beispiel Drama & was die meisten Leute vermutlich freuen würde: 10.-12.Klasse ist Mathe keine Pflicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.